La Aldea de San Nicolás - Gran Canaria

Entfernungen

Im Westen von Gran Canaria, abseits der Touristengebiete, liegt die Gemeinde La Aldea de San Nicolás, die bis 2005 noch San Nicolás de Tolentino hieß. Mangels touristischer Erschließung setzt man hier überwiegend auf Landwirtschaft, vor allem der Anbau von Tomaten erfolgt hier, aber auch anderer Gemüse.- und Obstsorten. Oberhalb der Gemeinde gibt es in den Bergen zahlreiche Stauseen, die eine ausreichende Bewässerung auch im fast regenlosen Sommerhalbjahr ermöglichen. Wahrscheinlich haben Sie im Winter selbst schon Tomaten aus San Nicolás gegessen. Die Tomaten mit spanischer Herkunftsbezeichnung, die Sie im Winter im deutschen Supermarkt kaufen, sind nämlich fast immer von den Kanaren. Diese werden von Las Palmas aus per Schiff auf das europäische Festland gebracht. Vor allem für Wanderurlauber ist die Region mit Ihrer wunderschönen Berglandschaft sehr interessant.

 

Entfernungen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen   Ok, verstanden!

Wir bitten um einen kleinen Moment Geduld.

lade...