La Graciosa - Perle der Kanaren, die achte und kleinste Insel

Entspannen fernab von jeglichem Massentourismus, verlassene Traumstrände mit Blick auf das klare, türkise Meer und eine Ruhe, die man selten noch erleben kann. All das erwartet Sie bei einem Urlaub in einem Ferienhaus auf der kleinsten bewohnten kanarischen Insel, La Graciosa.

Die kleine Perle der Kanaren liegt unweit vom nördlichen Ende Lanzarotes und hat eine Fläche von gerade mal 29 Quadratkilometern. Die Landschaft mutet wüstenartig an, Sandpisten und eine karge Vegetation prägen da Bild. Bis auf die Umgebung der Vulkane ist die Insel auch eher flach. Das kommt Besuchern zu Gute, da es hier keine Mietautos gibt, dafür aber Fahrradverleihe.

Wer von einem Urlaub ganz in Ruhe und Stränden ohne eine andere Menschenseele träumt, der ist hier richtig. Die Insel hat insgesamt nur etwa 700 Einwohner. Diese leben im Hafenort Caleta de Sebo, wo auch die Fähren auf La Graciosa ankommen. Der Ort besteht aus flachen weißen Häusern mit blauen Fenstern und Türen, wie sie perfekt an den hellen Strand passen.

Ferienhaus auf La Graciosa

Ferienunterkunft auf La Graciosa mieten

Da sich mittlerweile immer mehr Touristen wagen, nicht nur einen Tagesausflug von Lanzarote aus nach La Graciosa zu unternehmen, gibt es nun auch ein paar Unterkünfte wie Apartments oder Hotels. Wer sich so richtig in das Feeling der Insel einleben will ist aber in einem Ferienhaus im typischen Stil der Insel am besten aufgehoben. Neben dem Hauptort gibt es noch eine kleine Siedlung im Osten der Insel, namens Pedro Barba. Hier befinden sich vor allem Ferienhäuser, die den Bewohnern Lanzarotes gehören. Das Dorf liegt direkt an einem schönen Strand und wer eine kurze Wanderung auf sich nimmt kommt auch schnell an weitere Strände.

Fragen und Antworten rund um einen Urlaub auf La Graciosa

La Graciosa

Wie komme ich nach La Graciosa?

La Graciosa ist über eine Fähre aus dem Ort Orzola im Norden von Lanzarote zu erreichen. Fähren gehen alle ein bis zwei Stunden ab ca. 8 Uhr morgens bis 18 Uhr, in den Sommermonaten von Juli bis Oktober sogar bis 20 Uhr. Die Preise für hin- und Rückfahrt zusammen liegen bei den beiden Fährunternehmen Biosfera Express und Lineas Romero bei etwa 20€ für Erwachsene und 11€ für Kinder.

Kann ich auf La Graciosa einkaufen?

Der Hauptort Caleta de Sebo verfügt über fünf Supermärkte, einer davon hat auf Touristen abgestimmt sogar zur Siesta geöffnet. Falls Sie Geld brauchen gibt es auch eine Bank mit Geldautomat im Ort.

Wie bewegt man sich auf La Graciosa fort?

Es gibt keine befestigten Straßen auf der Insel, nur Sandpisten, deswegen auch keine Mietwägen. Einige der Einheimischen verfügen über Geländewägen und sind gegen einen kleinen Preis bereit, Touristen zu befördern. Ansonsten bietet es sich an, Wanderungen in die Landschaft und zu anderen Stränden zu unternehmen oder die Insel mit dem Fahrrad zu erkunden. Fährräder kann man für etwa 15€ am Tag ausleihen.

Was kann man auf La Graciosa unternehmen?

Die Insel ist perfekt, um sich an den Strand zu legen und zu entspannen. Vor allem der wunderschöne weiße Sandstrand Playa de las Conchas ist einen Besuch wert. Außerdem bietet sich die Insel auch gut zum Windsurfen und Schnorcheln an und Wanderlustige können sich aufmachen die Umgebung zu erkunden.

Wann ist die beste Reisezeit für La Graciosa?

La Graciosa hat wie alle Inseln der Kanaren ein ganzjährig mildes Klima von etwa 20 bis 25 Grad. Die Hauptreisezeit ist allerding in den Sommermonaten, dann ist auch der Ferienort Pedro Barbara bewohnt. Im Winter kann es auch mal zu Stürmen und Regen kommen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen   Ok, verstanden!

Wir bitten um einen kleinen Moment Geduld.

lade...