Die ehemalige Wehranlage S'Almudaina d'Artà befindet sich im Zentrum

Die ehemalige Wehranlage S'Almudaina d'Artà befindet sich im Zentrum der Stadt Artà, in der gleichnamigen Gemeinde, im Osten der Balearischen Insel Mallorca. Heute sind von der Wehranlage nur noch die Außenmauern erhalten. In ihrem Innern befindet sich die Wallfahrtskirche San Salvador d'Artà.

Während der maurischen oder islamisch-arabischen Epoche der Balearen befand sie sich im geographischen Zentrum der Halbinsel von Artà, auf dem Berg Puig de San Salvador de S'Almudaina d'Artà. Der Name leitet sich aus dem arabischen Wort al-mudayna ab, das als Zitadelle oder Festung übersetzt werden kann.

Wahrscheinlich wurde die Festung bereits vor der arabischen Besetzung genutzt, allerdings gibt es darüber keine Aufzeichnungen. Erste Aufzeichnungen über die Wehranlage erschienen im Jahre 1232, nach der Rückeroberung der Inseln durch die Christen. Damals wurde S'Almudaina d'Artà von Prämonstratenserchorherren genutzt, die aus dem Kloster Bellpuig stammten, das sich südlich von Artà befand. Sie bewahrten dort auch den Heiligenschrein Sant Salvador auf. Die Festung diente in dieser Zeit dem Schutz der Bevölkerung.

Innerhalb der Umfriedung wurde laut Aufzeichnungen bereits Mitte des 14. Jahrhunderts eine erste Kirche gebaut. Eine gewaltige Pestepidemie sorgte im Jahre 1820 in den Orten Artà, Capdepera und Son Servera dafür, daß in S'Almudaina d'Artà ein Lazarett aufgebaut wurde. Um eine weitere Ausbreitung der Pest zu verhindern, wurden die Kirche und die Gebäude der Wehranlage dann niedergebrannt. Bereits in den Jahren 1825 bis 1832 wurde die Kirche wieder aufgebaut und somit die heutige Wallfahrtskirche Sant Salvador errichtet.

Mit Ihrem Besuch auf private-holiday.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   OK

Wir bitten um einen kleinen Moment Geduld.

lade...