Landschaftszonen von Mallorca

Unabhängig von den Gemeinden wird die Baleareninsel Mallorca in sechs verschiedene Landschaftszonen eingeteilt, die man im Katalanischen comarques (Einzahl: comarca) nennt. Jede Zone hat seine Besonderheiten, wie man beispielsweise an der Bauweise oder den verschiedenen Traditionen sehen kann. Auch die Wirtschaft, die Gastronomie und die gesamte Lebensart ist davon geprägt.

Im Osten befindet sich die Landschaftszone Llevant, die sich über die Gemeinden Artà, Capdepera, Manacor, Sant Llorenç des Cardassar und Son Servera erstreckt. 
Im Süden befindet sich die Region Migjorn mit den Verwaltungsbezirken Campos, Felanitx, Llucmajor, Santanyí und Ses Salines.

Westlich von Migjorn ist die Landschaftszone Palma (Cuitat de Mallorca) zu finden, die die gleichen Grenzen wie das Verwaltungsgebiet hat.

An der nordwestlichen Küste erstreckt sich das Gebiet der Serra de Tramuntana, in der sich die Gemeinden Andratx, Banyalbufar, Bunyola, Calvià, Deià, Escorca, Espories, Estellencs, Fornalutx, Pollença, Puigpunyent, Sóller und Valldermossa befinden.

Östlich der Landschaftszone Serra de Tramuntana befindet sich Raiguer mit den Gemeinden Alaró, Alcúdia, Binissalem, Búger, Campanet, Consell, Inca, Lloseta, Mancor de la Vall, Marratxí, sa Pobla, Santa Maria del Camí und Selva. 
Östlich von Raiguer liegt die Landschaftszone Plà de Mallorca mit den Gemeinden Algaida, Ariany, Costitx, Lloret de Vistalegre, Llubí, Maria de la Salut, Montuïri, Muro, Petra, Porreres, Santa Eugènia, Santa Joan, Santa Margalida, Sencelles, Sineu und Vilafranca de Bonany.

Mit Ihrem Besuch auf private-holiday.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   OK

Wir bitten um einen kleinen Moment Geduld.

lade...