Montaña Blanca - Ein weißer Fleck in der dunklen Landschaft Lanzarotes

Am Rande des Weinanbaugebietes La Geria im Zentrum Lanzarotes befindet sich der Montaña Blanca. Dieser ist mit einer Höhe von rund 600 Metern einer der höchsten Vulkane Lanzarotes, genauer gesagt der sechsthöchste. Wie sein Name schon sagt zeigt er sich im Gegensatz zu den umliegenden schwarzen Bergen in einem weißen Mantel.

Viele Wanderer besuchen den inaktiven Vulkan und nutzen die vorhandenen Wanderwege. Von der Spitze des Berges aus hat man eine phantastische Aussicht auf Arrecife, Fuerteventura und La Geria bis hin zum Famaramassiv und die benachbarte Insel La Graciosa. Hier ist es meistens sehr zugig, sodass es sich empfiehlt, windfeste Kleidung anzuziehen. Der Ausblick lohnt sich aber ganz sicher!

Das gleichnamige Dorf Montaña Blanca liegt am Fuße des Bergs. Es ist sehr klein und ist Teil der Gemeinde San Batolomé. Hier befindet man sich in einem einheimisch geprägten Ort, in dem jedes Jahr am 24. Mai die Fiesta de Maria Auxiliadora gefeiert wird. Wer auf der Suche nach typisch kanarischem Flair ist, ist hier also richtig - wer sich allerdings nach Massentourismus sehnt, kommt hier nicht auf seine Kosten.

Mit Ihrem Besuch auf private-holiday.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   OK

Wir bitten um einen kleinen Moment Geduld.

lade...