Lanzarote Süd - Vulkanlandschaften und die schönsten Strände der Insel

Im Süden Lanzarotes gibt es einige der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Insel zu entdecken. Ein Highlight ist mit Sicherheit der Parque Nacional de Timanfaya - eine bizarre Vulkanlandschaft, die aus den Vulkanausbrüchen vergangener Jahrhunderte resultierte. Die unterschiedlichen vulkanischen Erscheinungsformen ergeben ein faszinierendes Bild, das man sich bei einem Urlaub auf Lanzarote nicht entgehen lassen sollte. Erkunden kann man den Nationalpark während einer Bustour, die durch die Landschaft der Feuerberge führt.

Eine ganz besondere Naturerscheinigung befindet sich auch in El Golfo im Südwesten Lanzarotes. Am Rande des idyllischen Küstenorts befindet sich ein Vulkankrater, der zum Teil im Meer versunken ist. Im Inneren des Kraters hat sich eine Lagune gebildet, die rund 50 Meter vom Meer entfernt liegt und eine grellgrüne Farbe aufweist. Diese entsteht aufgrund einer besonderen Algenart, die sich wegen des hohen Salzgehalts in der Laguna ansiedelt. Der farbliche Kontrast zwischen dem Meer, dem dunklen Sand und dem grünen See ergibt ein einmaliges Bild, von dem man kaum den Blick abwenden kann.

Ein einzigartiges Landschaftsbild erwartet einen auch bei den Papagayo-Stränden. Diese gelten als die schönsten Strände Lanzarotes und sie gehören mit Sicherheit auch zu den beliebtesten Stränden der Kanarischen Inseln. Hier bildet türkisgrünes Wasser einen schönen Kontrast zu dem goldgelbenen Sand, auf dem man sich in Ruhe niederlassen und den Ausblick genießen kann. Bei dem schönen Wetter auf Lanzarote lässt es sich hier fast endlos verweilen - egal ob beim Baden oder einem schönen Strandspaziergang.

Ein weiteres Highlight der Insel ist das Weinbaugebiet La Gería. Es ist das gößte Anbaugebiet der Kanaren und zeichnet sich durch eine besondere Art des Weinanbaus aus: Einzelne Weinpflanzen werden in Vertiefungen im Boden gesetzt, in denen sie aus einer Sandschicht Feuchtigkeit ziehen können. Um die Pflanzen vor dem Wind zu schützen, befindet sich um jede Vertiefung eine kleine halbrunde Mauer aus Steinen. Diese spezielle Art des Anbaus ergibt ein spezielles Landschaftsbild, das auf jeden Fall einen Besuch wert ist. Weinliebhaber können in La Gería natürlich auch Weingüter besuchen und dort ein paar leckere Tropfen verkosten.

Mit Ihrem Besuch auf private-holiday.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   OK

Wir bitten um einen kleinen Moment Geduld.

lade...