La Gomera - die zweitkleinste Insel auf den Kanaren

Eine Fläche von 369,76 Quadratkilometer (das entspricht die Hälfte der Stadtfläche Berlins) und 21,153 Bewohner machen diese Vulkaninsel zur einer der zweitkleinsten Insel auf dem Kanarischen Archipel. Die Atlantikinsel blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Einst von den Ureinwohnern (Guanchen) bevölkert fand sich an dieser Stelle Christoph Kolumbus zur seiner letzten Zwischenstation ein bevor er nach Amerika aufbrach.

Wassertanks für die Insel
Wasserfall auf La Gomera
La Gomera landschaft

Die sehr abwechslungsreiche Landschaft reicht von Lorbeerwäldern bis hin zu Feigenkakteen. Holprige Wege und tiefe Schluchten prägen das Erscheinungsbild. Das pure Erlebnis einer kaum berührten Natur ist überall greifbar. Individualtouristen kommen hier auf den vollen Genuss. Einsamkeit und Ruhe sind hier keine einfachen Schlagworte sondern Realität. Auf abenteuerlichen Wegen durchquert der Feriengast Landstrecken, die einst nur von Einheimischen Generationen als Verbindungswege benutzt worden sind. Von der Ortschaft Agulo kann man sogar den Teide auf Teneriffa bewundern. Insgesamt befinden sich auf dieser Insel 17 geschützte Naturschutzgebiete. Der Nationalpark Garajonay (Weltnaturerbe der UNESCO) ein immergrüner Nebelwald mit bis zu zwei Meter hohen Farnen ist nur ein Tipp am Rande. Auf diesem Eiland sollten Sie sich ebenfalls nicht das Naturwunder Los Organos entgehen lassen. Die sogenannten „Orgelpfeifen“ bestaunt man am besten vom Atlantik aus. Vorsichtig: Hier kann schnell Seeübelkeit auftreten.

Im Großen und Ganzen herrscht ein sanfter Tourismus vor. Wer sich ein Ferienhaus mieten möchte kann unbesorgt sein. La Gomera ist zwar klein aber voller feiner Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Kunsthandwerksläden. Für Ihr Wohl ist auf alle Fälle gesorgt. 90 Kilometer langer schwarzer Vulkanstrand durchziehen dieses Eiland. Möchte man dennoch auf andere Urlauber treffen um sich auszutauschen sollte man Valle Gran Rey besuchen. In dieser Ortschaft existiert bereits seit 1974 ein regelmäßiger Fährverkehr.

Mithilfe einer 45- minütigen Fahrt mit einer Schnellfähre kann man La Gomera (San Sebastian de la Gomera) von Teneriffa (Los Christianos) aus ohne Probleme erreichen. Natürlich geht die Fähre in beide Richtungen.

Orte auf La Gomera


Mit Ihrem Besuch auf private-holiday.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   OK

Wir bitten um einen kleinen Moment Geduld.

lade...