Die Mecklenburger Bucht - Ein perfektes Urlaubsziel zum entspannen

Die Mecklenburger Bucht verläuft von Fehmarn bis zur Halbinsel Fischland-Darß-Zingst und ist somit die größte Bucht der deutschen Ostsee. Sie bietet einzigartig helle Strände und ist das gesamte Jahr über für einen Urlaub mit der ganzen Familie geeignet. Doch nicht nur baden oder spazieren kann man hier sehr gut. Auch schöne Hansestädte laden die Besucher zu Besichtigungen ein.

Buchten

Unterteilt wird die Mecklenburger Bucht nochmals in weitere kleinere Buchten. Die Lübecker Bucht, die Neustädter Bucht, die Boltenhagenbucht und die Wismarer Bucht. Alle eignen sich im Sommer ideal zum baden und vor allem Familien mit kleinen Kindern kommen hier voll auf ihre Kosten. Denn es gibt selten hohe Wellen und der Einstieg ins Wasser ist sehr flach. Auch zum Sandburgen bauen und buddeln eignet sich der Sand an den Buchten ideal. So können die Kinder spielen, während die Eltern sich in der Sonne entspannen können. In der Nebensaison hat man hier dann seine absolute Ruhe und kann beruhigt dem Rauschen der Wellen zuhören.

Ausflüge

Wer es lieber sportlicher mag, der kann auch Ausflüge mit dem Fahrrad unternehmen. Hier ist für Hobby- sowie Profiradler eine passende Strecke dabei. Denn da es hier keine Steigungen gibt kommt jeder schnell voran und so können leicht größere Strecken zurückgelegt werden. So kommt man mit dem Fahrrad schnell in den nächsten Ort oder an den Strand. Ein Auto ist hier sogar fast gar nicht mehr nötig.

Städte

Die größten Städte der Bucht sind die Hanstestädte Stralsund, Rostock und Lübeck. Alle sind sehr sehenswert und es lohnt sich auf jedenfall sie für einen Tagesausflug zu besuchen.

Stralsund hat eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und Museen zu bieten, die auch für Familien mit Kindern geeignet sind. Zum Beispiel gibt es hier das Ozeaneum und das deutsche Meeresmuseum. Beides sind Aquarien, die sehr interessant gestaltet sind und den Besuchern die Meereswelt näher bringen. Weiterhin gibt es auch kulturelle Sehenswürdigkeiten, wie das Rathaus, die Marienkirche und die Gorch Fock I, ein ehemaliges Segelschiff, zu erkunden. Bierliebhaber sollten übrigens auf keinen Fall eine Führung durch die Stortebeker Braumanufaktur verpassen.

In Rostock findet man neben dem nahen Seebad Warnemünde auch Sehenswürdigkeiten wie den Leuchtturm, die Marienkirche oder speziell, wenn man mit Kindern unterwegs ist, den Rostocker Zoo. Lübeck bietet wiederum unter anderem das berühmte Holstentor. Insgesamt hat die Stadt über 210 Brücken und wird deshalb auch "Klein-Venedig" genannt. Auch der größte deutsche Ostseehafen ist hier zu finden und die Altstadt wirklich Sehenswert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen   OK

Wir bitten um einen kleinen Moment Geduld.

lade...