Glasfertigung

Eine lange Tradition hat die Kunst der Glasfertigung auf Mallorca. Bereits um 600 v. Chr. begannen die Phönezier auf Mallorca Glas zu fertigen. Es ist zwar nicht bekannt woher die Phönezier ihr Wissen hatten, aber es ist bekannt, daß sie es den Römern hinterließen, wie Funde in Alcúdia und Artà belegen.

Obwohl die Römer bereits die Kunst des Glasfärbens beherrschten, waren es doch erst die Mauren, die die Farben auf Mallorca einführten. Die erste Farbe war das Grün des Propheten, das sich bis heute in vielen Glasbläsereien der Insel erhalten hat. Die Kunst, die die Mauren nach byzantinischem Vorbild eingeführt hatten, spiegelt sich noch heute in vielen Formen, Schnörkeln und Verzierungen wider. Besonders das seit dem Jahre 1719 bestehende Unternehmen Gordiola-Manufaktur in Algaida und das Unternehmen Menestràlia und S'Esgalaieta mit Lafiore in Campanet beherrschten diese alte Kunst noch heute. Sie verbinden das historische Erbe mit der Geschichte des Kunsthandwerks auf Mallorca.

Die christlichen Herrscher stellten dieses Kunsthandwerk unter Monopol, da es ein hohes wirtschaftliches Potential beinhaltete. Im 14. Jahrhundert war die Herstellung von Glas sogar eine Zeit lang verboten. Das Schmelzen brachte einen sehr hohen Holzverbrauch mit sich, die Wälder der Insel waren bald abgeholzt. Durch alte Geschäftsbücher ist belegt, daß Verbote durch Schmiergelder unterlaufen wurden. Das lukrative Glasgeschäft sollte nicht nur einigen wenigen und privilegierten vorbehalten sein.

In der damaligen Zeit lag das europäische Monopol durch die Türken auf der italienischen Insel Murano, die noch heute für ihre Glaskunst weltberühmt ist. Die Kunsthandwerker auf der Insel wurden wie Gefangene gehalten und durften ihr Wissen unter Androhung der Todesstrafe nicht weitergeben. Trotzdem floh Dermenice Barovier im Jahre 1600 von Murano und ging nach Mallorca, wo er wenig später in der Glasmanufaktur arbeiten durfte. So kam es, daß die mallorquinischen Glasbläser die Kunst der Glasbläser aus Murano übernahmen und sie so gut kopieren konnten, daß noch heute viele Werke aus Mallorca durch Experten der venezianischen Kunst zugeordnet werden.

Die farbenfrohe Rosette der Kathedrale La Seu in Palma wurde Anfang des 17. Jahrhunderts gefertigt.

Nachdem die industrielle Fertigung im 18. Jahrhundert das Kunsthandwerk der Glasbläserei sehr weit verdrängte, stieg die Nachfrage nach den Produkten dieses Kunsthandwerks erst zweihundert Jahre später wieder, dank des aufkommenden Tourismus.

Mit Ihrem Besuch auf private-holiday.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   OK

Wir bitten um einen kleinen Moment Geduld.

lade...