Pueblo Canario auf Gran Canaria

Parque Doramas
Las Palmas de Gran Canaria
Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 10 – 20 Uhr
Sonntag 10.30 – 14.30 Uhr
Montag geschlossen

Wer sich in der Inselhauptstadt Las Palmas befindet, der sollte auf jeden Fall einen Besuch im Pueblo Canario mit einplanen. Hier wurde von den beiden Künstlern Miguel und Néstor Fernández de la Torre bereits im Jahr 1930, also schon lange vor dem großen Tourismus-Boom, ein typisch kanarisches Dorf nachgebaut, um den Touristen die Kultur der Inseln näher zu bringen und das Interesse dafür zu stärken. Herausgekommen ist eine wunderschön angelegte Sammlung kanarischer Häuser mit ihren reich verzierten Balkonen, die sich um einen Platz legen. Auch an ein Atrium wurde gedacht. Die Häuser beherbergen viele Kunsthandwerker und auch die Bodegón Canario, in der landestypische Gerichte probiert werden können. Das Ambiente des Pueblos ist ebenso heimelig wie entspannend, so dass es sich hier sehr gut verweilen lässt.

Auf dem Platz im Zentrum geht es zweimal in der Woche ein wenig reger zu, denn dann werden hier Folklore-Shows gezeigt und die reich verzierten kanarischen Trachten präsentiert.

Mit zum Angebot gehört auch das Museo Néstor, dass dem Leben des bekannteren der beiden Brüder gewidmet ist und einen Einblick in dessen Wirken und seine Werke gibt. Ebenfalls im Pueblo Canario befindet sich das Zentrum für Tourismusinitiativen. Die Grundidee der beiden Brüder ist also bis heute erhalten geblieben und lockt zu recht jeden Tag die Besucher an diesen idyllischen und landestypischen Ort.

Mit Ihrem Besuch auf private-holiday.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   OK

Wir bitten um einen kleinen Moment Geduld.

lade...