Nachtleben auf Gran Canaria

Das Nachtleben auf Gran Canaria ist sehr intensiv und fröhlich. Nicht umsonst hat sich Gran Canaria auch schon den Beinamen Ibiza des Südens eingehandelt. In den Tourismushochburgen finden sich unzählige Bars und Discotheken, die ihre Pforten bis in die frühen Morgenstunden geöffnet haben und musikalisch jeden Geschmack abdecken. Unbedingt einen Besuch wert sind hier die Discotheken in den Latino-Musik gespielt wird. Die Kanarischen Inseln sind ein beliebtes Einwanderungsgebiet für Südamerikaner und Kubaner, so dass es hier eine Menge fantastischer Salsa-Tänzer zu bewundern gibt. Andere Discotheken haben sich ganz auf das Nordeuropäische Klientel eingestimmt, so dass auch viel House, Trance, Hip-Hop und R&B zu finden ist. Weit verbreitet ist auch der Raggatón, eine spanische Stilrichtung, die gerade bei der Jugend sehr großen Anklang findet. Es ist eine Mischung aus Hip-Hop und R&B, die zu sehr starken Bässen mit Latinomuster gespielt wird.

Im Norden der Insel ist natürlich die Inselhauptstadt las Palmas das Zentrum für nächtliche Aktivitäten. Neben vielen Discotheken, die sich über die Stadt verteilen, ist der Strand Las Canteras hier die Anlaufstelle für alle Partygänger, da an seiner Promenade Bars und Discotheken den Puls der Nacht angeben. Ein weiteres Zentrum für alle Feierhungrigen ist der Bezirk Mesa y Lopez. Hier hat man die größte Dichte an Bars, Kneipen, Pubs und Discotheken, so dass auch hier die Straßen bis in den Morgen hinein belebt sind.

Im Süden Gran Canarias konzentriert sich das Nachtleben auf die Touristenhochburgen Maspalomas, San Agustín und Playa del Inglés. Gerade hier ist man auf den Musikgeschmack der Urlauber bestens einstellt, so dass bestimmt keiner zu kurz kommt.

Wer sich die Nacht möglichst günstig gestalten will, der nutzt Discotheken, die keinen Eintriit verlangen, diese haben zwar oftmals sehr hohe Getränkepreise, aber die kann man bequem umgehen. Dafür zwei Tipps:

Shot-Tour:
Viele Discotheken haben auf der Straße Promoter herum laufen, die dafür sorgen sollen, dass sich der Laden möglichst schnell füllt. Als Hilfestellung dürfen diese dann mit einem kostenlosen Shot werben, der in der Regel aus einem Likör besteht. Wer sich also rechtzeitig auf den Weg macht, der kann sich in Ruhe durch die Promoter einige Discotheken zeigen lassen und kommt so in den Genuss, schon vor der Hauptpartyzeit, die in einigen Läden erst um drei oder vier Uhr Morgens los geht, einiges an Gratis-Drinks bekommen zu haben. In der Zwischenzeit kann man sich in Ruhe nebenher die passende Discothek aussuche.

24-Stunden-Shops
Wer die hohen Kosten in den Discos scheut, dem stehen in allen großen Tourismusorten 24-Stunde-Shops offen, die denen sich Getränke mitsamt Bechern und Eis kaufen lassen. Da geht man halt eine Weile an den Strand. Wer auf die Idee kommt, eine Tankstelle tut es auch: Nein! Auf den Kanaren dürfen Tankstellen ab 22 Uhr keinen Alkohol mehr verkaufen, so dass hier nicht mal ein Bier zu bekommen ist.

Ein weiterer Hinweis gilt den kurzen Hosen. Es gibt viele Discotheken, die keine Besucher in kurzer Hose dulden. Es gehört sich nach den traditionellen Werten auf den kanaren einfach nicht, wenn Männer beim Ausgehen Bein zeigen.

Schwule und Lesben kommen in Playa del Inglés voll auf ihre Kosten. Hier trifft sich die Szene beim Einkaufszentrum Yumbo, welches nachts eine vielzahl an Bars und Discotheken für die Szene bereit hält und obendrein auch viele Treffen und Veranstaltungen für Lesben und Schwule organisiert. Auch Restaurants findet man hier, die gerade der homosexuellen Szene positiv gestimmt sind.

Wer es Open Air mag, der ist ebenfalls an der Playa del Inglés richtig, denn hier finden regelmäßig die passenden Veranstaltungen direkt am Strand statt. Geboten wird hier verschiedenstes, angefangen bei Folklore bis hin zu Pop, Techno und Trance. Haltet einfach die Augen offen, ob gerade irgendwo eine Bühne aufgebaut wird.

Ach ja, bevor wir es vergessen, es gibt natürlich auch Strip-Bars und Clubs, die allerdings nicht vor 24 Uhr ihre Pforten öffnen.

Wer seine Zeit lieber ohne Musik vertreibt, der kann sich auch in eine der unzähligen Spielhallen begeben, die auf der Insel fast rund um die Uhr geöffnet sind. Hier gibt es neben den vielen, vielen Videospielen auch eine Menge Spaßspiele wie Basketball, Würmer kloppen, Boxen, Air Hockey und Billard. Auch Roulette-Computer erfreuen sich großer Beliebtheit.

Wer lieber exklusive Casinoluft schnuppern will, der hat die Möglichkeit gleich dreimal auf Gran Canaria. In Las Palmas befindet sich das Casino Las Palmas im Hotel Santa Catalina. Um es zu finden braucht man nur die Taxifahrer zu fragen. Zwei Casinos befinden sich im Süden der Insel. Das eine ist das Casino Tamarindos, welches sich im Hotel Meliá Tamarindo befindet und auch ein Spiel über die casinoeigene Internetseite anbietet. Hier kann man sich auch einen schönen Einblick in das Casino mit vielen Fotos verschaffen. Das zweite Casino befindet sich in Meloneras, im Hotel Lopesan Costa Meloneras Resort Spa & Casino, einem 4 Sterne Plus Hotels, dem nur der eigene Strand für die Vervollständigung des 5ten Sternes fehlt.

Mit Ihrem Besuch auf private-holiday.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   OK

Wir bitten um einen kleinen Moment Geduld.

lade...