Kunsthandwerk kanarischen Handwerker auf Gran Canaria

Die kanarischen Handwerker sind sehr geschickte Menschen und halten sich bei der Herstellung ihrer Waren bis heute an die traditionellen Methoden, sei es bei der Herstellung von geflochtenen Körben, bei dem Drehen von Zigarren, dem Sticken von reich verzierten Decken oder auch bei der Herstellung von Messern. Die hier produzierten Waren stehen für eine lange Haltbarkeit.

Die Waren dieser Handwerker findet man meistens nicht in den Touri-Ramsch-Läden, die sich an den Promenaden aneinander reihen, sondern nur in ein paar gut sortierten Geschäften und einer eigenen kleinen der FEDAC. Die FEDAC ist der Verein zur Förderung der traditionellen Handwerkskunst der Kanaren, mit dessen Hilfe man sich von der Massenware distanzieren will.Das hat auch seinen Grund, denn zum einen werden die Artikel noch mit den gleichen Geräten hergestellt, mit denen sie vor hundert Jahren hergestellt wurden, zum anderen sind die Betriebe der Kunsthandwerker oft Familienunternehmen, in denen die Kunst von Generation zu Generation weitergegeben wird und Vater und Sohn zusammenarbeiten.

Ein gutes Beispiel hierfür sind die kanarischen Messer, von denen quasi jeder Arbeiter auf dem Lande eines besaß. Sie sind von der Klinge bis zum Griff sehr aufwendig gearbeitet, so dass der Besitzer eines solchen Werkzeugs es oftmals ein Leben lang hütete, pflegte und an die nächste Genration vererbte.

Aber auch die Korbflechterei hat eine sehr lange Tradition auf den Inseln und steht für einen sehr hohen Qualitätsstandart. Was viele Menschen nicht wissen ist, dass Keramik auf den Inseln ebenfalls seit langer Zeit hergestellt wird und im Laufe der Zeit immer perfekter wurde. Getöpfert wird bis heute noch ohne Töpferscheibe, wie es schon bei den Altkanariern gemacht wurde, lange bevor die Spanier die Inseln eroberten.

Diese Hingabe zu den alten Arbeitsweisen macht das kanarische Kunsthandwerk zu einem Andenken der ganz besonderen Art, egal wofür sie sich entscheiden.

Mit Ihrem Besuch auf private-holiday.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   OK

Wir bitten um einen kleinen Moment Geduld.

lade...