Reiseblog und News von privateHOLIDAY

Zweijähriges schwedisches Mädchen stirbt auf Gran Canaria nach Sturz vom Balkon

Ein tragisches Ereignis überschattet den Urlaub einer schwedischen Familie in Patalavaca auf Gran Canaria. Am Samstag gegen 19.00 Uhr stürzte die fast zweijährige Tochter der Familie vom vierten Stock des Hotels Sunwing Resort in den Tod. Das Mädchen gelangte durch die geöffnete Tür zum Balkon des Apartments und kletterte über das Geländer. Dabei stürzte die Kleine in die Tiefe. Erst eine Pergola im Erdgeschoss der Anlage fing den Sturz ab. Dort verfing sich der kleine Körper, bis er von den herbeigerufenen Rettungskräften befreit werden konnte. Bei dem Sturz erlitt das Mädchen jedoch so schwere Verletzungen, dass es am Sonntag im Hospital Universitario verstarb.

Entsetzen auch beim Personal

Das kleine Mädchen war gemeinsam mit seinen Eltern und Großeltern sowie dem 5-jährigen Bruder auf Gran Canaria in einem bis dahin erholsamen Urlaub, aus dem es nun nicht mehr lebend nach Schweden zurückkehren wird. Während die Mitarbeiter des Hotels eine Schweigeminute einlegten und darüber berieten, wie der Familie jetzt zu helfen sei, war das Ereignis bereits kurze Zeit später Thema in den großen schwedischen Zeitungen, die als erste über den Tod des Mädchens berichteten.