Reiseblog und News von privateHOLIDAY

Zusammenstoß von einem PKW mit einem Linienbus in Las Palmas de Gran Canaria endet mit 16 leicht verletzten Passagieren

16 Verletzte bei Busunfall
In der C/ Luis Doreste Silva in der Inselhauptstadt Las Palmas de Gran Canaria kam es gestern kurz nach 13.00 Uhr zum Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem Linienbus. Dabei wurden 16 Personen leicht verletzt. An der Unfallstelle kümmerten sich die Besatzungen von gleich vier Rettungswagen, um die Verletzungen der Opfer. Auch die vor Ort eingesetzten Beamten der Policia Local regelten nicht nur den Verkehr am Ort des Geschehens. Sie unterstützen die Sanitäter ebenfalls durch aktive Mithilfe bei der Opferversorgung in ihrer Arbeit.

Während jeweils 4 der Verletzten in die Kliniken Santa Catalina, San Roque und Perpetua Socorro kamen, kamen 2 der Verkehrsopfer in die Clinica San José. Die Verletzungen zwei weiterer Personen waren deutlich weniger gravierend. Nach einer Erstversorgung durch die Rettungssanitäter, konnten sie die Unfallstelle selbstständig verlassen. Sie verzichteten darauf, in einer Klinik näher untersucht zu werden. Bei den Opfern handelt es sich um 10 weibliche Fahrgäste im Alter zwischen 12 und 62 Jahren. Der jüngste der sechs männlichen Verletzten ist 12 Jahre alt, der älteste zählt 82 Jahre. Welche Umstände dazu geführt haben, dass es bei einem vergleichsweise harmlosen Autounfall derart viele Verletzte geben konnte, werden weitere Untersuchung ergeben müssen. Allein an Hand des von den Polizeibeamten angefertigten Unfallberichtes sind noch keine endgültigen Schlussfolgerungen zu ziehen.