Verhältnis der Kanarischen Regierung zu Madrid wird immer schwieriger

Nachdem die konservative Regierung in der spanischen Hauptstadt unter der Federführung des Ministeriums für Industrie, Energie und Tourismus endgültig die Probebohrungen in den Gewässern der Kanaren vor Fuerteventura und Lanzarote genehmigt hat, gestaltet sich das Verhältnis zwischen der regionalen und der zentralen Administration zunehmend schlechter. weiterlesen…

Sonntag, 24 August, 2014

Soria macht Lanzarote grün

Ob José Manuel Soria auch in Zukunft seine Sommerferien auf Lanzarote verbringt, wenn der Tourismus, für den er als Minister im Kabinett Rajoy unter anderem verantwortlich ist, wegen der Ölbohrungen in den Gewässern von Fuerteventura und Lanzarote erheblichen Schaden genommen hat, stellt sich erst noch heraus. In diesem Jahr jedoch ist er noch einmal gekommen. weiterlesen…

Donnerstag, 7 August, 2014

Repsol will nur bei Erfolg weitere Probebohrungen vornehmen

Der spanische Ölkonzern Repsol, der in den nächsten Monaten mit der ersten Probebohrung in den kanarischen Gewässern vor Lanzarote und Fuerteventura beginnen will, hat angekündigt, nur dann weitere Bohrungen an anderen Standorten der Region vornehmen zu wollen, wenn die erste Sondierung erfolgreich ist. weiterlesen…

Freitag, 25 Juli, 2014