Reiseblog und News von privateHOLIDAY

Ruta de los Almendros en Flor

Nun ist sie wieder da – die Zeit der Mandelbaumblüte hat auf den kanarischen Inseln begonnen. So sind auch auf Teneriffa die ersten Mandelbäume, die in voller rosa Blüte stehen, zu bewundern. Bereits am letzten Wochenende waren dort viele Wanderer und Fotografen unterwegs. Um die ersten Eindrücke und Bilder der diesjährigen Blüte für sich einzufangen.

Wie in jedem Jahr hat auch in diesem Januar die Kulturabteilung der historischen Stadt Santiago del Teide wieder zu ihrem traditionellen Mandelblütenfest eingeladen. In diesem Jahr feiert Santiago del Teide am 1. Februar 2014 bereits die 17. Auflage des Festes. Einheimische und Urlauber können sich seit einigen Tagen für die Teilnahme an den traditionellen Wander- und Spanziergängen „ Ruta de los Almendros en Flor “ am Samstag, den 1. Februar anmelden. Organisiert hat die Veranstaltung die Abteilung Bereich Umwelt Cabildo Insular de Tenerife zusammen mit dem Geschäftsbereich des Parque Rural de Teno, dem Unternehmen Umweltbildung “El Cardón Natur Experience” S. L., der Gesellschaft Tenerife Rural und der Touristenorganisation der Teneriffa Landwirtschafts-Gesellschaft “ der POLEOS “ Stiftung.

In den Monaten Januar und Februar blühen dort um das kleine Bezirksstädtchen Santiago del Teide hunderte von Mandelbäumen. Die Mandelbäume um Santiago del Teide stehen dann in einer von Lava geprägten einmaligen Naturlandschaft. Diese hat sich dort durch den Vulkanausbruch im Jahr 1909 in diesem Gebiet formiert. Die Mandelblüten sind ein wunderschöne Naturphänomen mitten im Winter. Mit ihren weißen und rosafarbenen Blättern, die ins Bläuliche mutieren, sind die Bäume dort immer wieder hübsch anzuschauen.

Zwei sehenswerte Routen

In diesem Jahr haben die Veranstalter der „Ruta de los Almendros en Flor“ wiederum zwei Routen für Naturliebhaber ausgearbeitet. Eine “ lange Strecke “ beginnt dort vom  Hotel Señorío del Valle in Santiago del Teide aus. Auf dieser Strecke wandern die Teilnehmer ungefähr 4 Stunden und 30 Minuten. Daneben gibt es dort einen weiteren, den sogenannten “ kurzen Weg „, der am El Calvario de Los Baldíos in El Valle de Arriba startet. Während der erste Weg von den Veranstaltern mit einem „hohen Schwierigkeitsgrad“ versehen wurde, soll die Kurzstrecke mit einer Dauer von 3 Stunden jedoch einen mittleren Schwierigkeitsgrad aufweisen. Die Wanderungen starten für alle Teilnehmer um 8.30 Uhr in Santiago del Teide und führen dann über das Dorf Arguayo. Näheres erfahren Interessenten bei der Gemeinde oder auf der Internetseite der Kommune.

Wer Interesse an der Teilnahme hat, der kann sich gegen eine Schutzgebühr von 5 Euro auf der städtischen Webseite www.santiagodelteide.es anmelden. Anmeldungen sind auch per Fax  922-86-32-12 oder E-Mail an cultura@santiagodelteide.es möglich.

In den letzten Jahren hat sich die Kommune Santiago del Teide anlässlich des Mandelblütenfestes viele verschiedenen Events einfallen lassen. Es gab einen Fotowettbewerb, bei dem die schönsten Aufnahmen mit mehreren 100 € prämiert wurden. Auch ein nächtlicher Lauf und weitere sportliche Wettbewerbe wurde geboten. Auf einem großen Markt auf dem Kirchplatz von Santiago del Teide wurden die unterschiedlichsten einheimischen Produkte angeboten. So dürfen die Besucher des Mandelblütenfestes auch in diesem Jahr gespannt sein, was sich die Gemeinde hat einfallen lassen, um ihre Besucher zu überraschen.

Wer nicht bis zum 1. Februar warten möchte und bereits jetzt seine eigene Mandelblütenwanderung in Santiago del Teide unternehmen möchte, der kann den bekannten Mandelblütenwanderweg um den Ort herum wählen. Die Beschreibung ist bei uns hier zu finden. Organisiert oder allein – die Mandelbaumblüte ist immer eine Wanderung wert.