Neuer Polizeichef im Süden Gran Canarias

Die Policia Nacional in Maspalomas auf Gran Canaria hat seit gestern einen neuen Chef. José Luis Galdón trat am Freitag die Nachfolge von Rafael Gasso an. Dieser ist schon seit Mitte des vergangenen Jahres für die Sicherheit bei der Banco de España zuständig. Gasso, der ein Jahr und sieben Monate die Polizei im Süden geleitet hat, hinterlässt seinem Nachfolger eine gut besetze Dienststelle. Mit 380 Beamten ist das Kommissariat von Maspalomas nahezu komplett besetzt. Lediglich vier Stellen für Inspektoren sind derzeit vakant. Obwohl die Polizei im Jahr 2014 lange Zeit ohne einen offiziellen Chef war, haben die Beamten scheinbar gute Arbeit geleistet. Die gemeldeten Straftaten haben sich im Vergleich zum Vorjahr nicht unerheblich reduziert.

Polizei auf Gran Canaria möchte mehr Präsenz zeigen

Damit nicht nur die Statistik vorzeigbar ist, sondern man auch das subjektive Sicherheitsempfinden der Bevölkerung steigern kann, sollen in Zukunft mehr Streifen in den Straßen der Touristenhochburg unterwegs sein. Die Beamten sollen nicht nur den Einheimischen, sondern auch den Gästen auf der Insel das Gefühl vermitteln, in guten Händen zu sein. Die Bekämpfung der Kleinkriminalität, von der Touristen in überdurchschnittlichem Maße betroffen sind, gehört deshalb zu den wichtigsten Aufgaben des neuen Polizeichefs. Organisierte Banden aus Südosteuropa, die mit bekannten Tricks und Taschendiebstahl schon einige Touristen um ihre Urlaubskasse gebracht haben, stehen jetzt im besonderen Fokus der Policia Nacional. Auch den schwarzen Schafen in den eigenen Reihen wird der neue Chef das Leben schwer machen. Fälle von Korruption will José Luis Galdón in seiner Dienstelle unnachgiebig verfolgen. Ob es ihm aber tatsächlich gelingt diese Übel nachhaltig auszurotten, wird sich zeigen.

One thought on “Neuer Polizeichef im Süden Gran Canarias

  1. Hallo Thomas. Ich bin oft im Süden Gran Canarias und ein neuer Polizeichef war da auch dringend nötig. Vielen dank für den Artikel.

Comments are closed.