Nach 45 Jahren am Ende – Maspalomas Oasis schließt seine Pforten

Lange war es das Flaggschiff der RIU-Gruppe auf Gran Canaria, das 5-Sterne Hotel Gran Palace Maspalomas Oasis. Nach 45 Jahren kam jetzt das Ende. Ein Ende, das Platz machen soll für Neues.

Am letzten Tag im Maspalomas Oasis ist nicht nur ein Fernsehteam zu Besuch.  Auch bei langjährigen Stammgästen und Mitarbeitern, kamen hohe Emotionen auf. Im Laufe der Jahre hatten sich zahlreiche Freundschaften zwischen Gästen und einzelnen Mitarbeitern entwickelt. Deshalb fiel der Abschied zum Teil recht tränenreich aus. Denn was jetzt kommt, ist bislang nicht abschließend geklärt.

Am Ende ist es leer geworden in einem Luxushotel, das als eines der ersten 5-Sterne Hotels in Maspalomas errichtet wurde. In den folgenden Jahren wurde es gerade auch bei anspruchsvollen Gästen aus Deutschland immer beliebter. So waren denn auch 47 Deutsche unter den 64 Gästen, die die letzte Nacht in einem der 333 Zimmer verbringen durften. Die phantastische Lage, ein erstklassiger Service und Zimmer, die für damalige Verhältnisse der pure Luxus waren, kamen an bei einem Publikum, das nicht mit Billigfliegern und All-inclusive-Ansprüchen anreiste, sondern Qualität forderte und auch bereit war, dafür zu bezahlen.

Das Ende naht

Traditionshotel Oasis Maspalomas

Traditionshotel Oasis Maspalomas

Die Ansprüche wuchsen mit der Zeit, Modernisierungsmaßnahmen wurden erforderlich, und irgendwann war der Punkt gekommen, als man bei RIU feststellen musste, dass die noch gar nicht so alten Gemäuer nicht mehr restaurierbar waren. Ob es an Baumängeln liegt oder andere Gründe ausschlaggebend sind für die derzeitige Situation, bleibt zwischen der Hotelgruppe und der Baufirma weiter strittig. So kam das Ende einer Ikone des Qualitätstourismus zunächst schleichend, aber zum Schluss doch mit unabwendbarer Konsequenz. RIU stellte den Antrag, das Hotel abreißen zu dürfen, um an gleicher Stelle ein neues 5-Sterne Haus zu bauen. Bislang hat aber in der Gemeindeverwaltung von San Bartolomé de Tirajana noch nicht endgültig über diesen Antrag entschieden. Die Hotelbetreiber hoffen jedoch, dass die Erlaubnis bald erteilt wird und mit den Arbeiten begonnen werden kann. Ein Hotel in derart exponierter Lage, das langsam verfällt, kann natürlich auch nicht im Sinne der Touristengemeinde sein.

Wie auch immer entschieden wird, für die Hälfte der 181 Beschäftigen des Hotels ist erst einmal Schluss. Die andere Hälfte konnte in verschiedenen Häusern der Gruppe auf Gran Canaria untergebracht werden. Es bleibt den Entlassenen bislang nur die Hoffnung, dass dem Abriss- und Bauantrag nun schnell stattgegeben wird, damit sie Ende 2014, so die Planungen von RIU, in einem neuen 5-Sterne Hotel arbeiten können, das an die große Tradition des Gran Palace Maspalomas Oasis anknüpfen kann.