Reiseblog und News von privateHOLIDAY

Lanzarote – zwischen schwarzen Feuerbergen und weißen Sandstränden

Lanzarote, die nordöstlichste der sieben großen, kanarischen Inseln, steckt voller Kontraste. Sie wurde als erste aller kanarischen Inseln besiedelt. Die trockene, mondähnliche Landschaft wurde vor allem im 18. Und 19. Jahrhundert entscheidend geprägt, als die Vulkane der Insel äußerst aktiv waren und ganze Dörfer unter sich begruben. Das einst fruchtbare Erscheinungsbild der Insel veränderte sich nun zu einem eher wüstenartigen Aussehen. Das Klima der Insel ist wie auf allen Kanarischen Inseln das ganze Jahr über angenehm, meist weht eine frische Nord-Ost-Brise. Rot-schwarze Feuerberge, kilometerlange Steilküsten und weiße Sandstrände machen sie zu einer Kanareninsel mit einzigartigem Charakter und einem beliebten Ferienziel.

(Foto: blinking Idiot)

Auf Lanzarote gibt es mehr als 300 zumeist erloschene Vulkane. Der berühmte Nationalpark Timanfaya, heute einer der größten Anziehungspunkte im Westen der Insel, wurde nach einer der Siedlungen benannt, die zu Anfang des 18. Jahrhunderts von verheerenden, sechs Jahre währenden Vulkanausbrüchen heimgesucht und vollkommen zerstört worden waren. Der beliebte Nationalpark kann ausschließlich im Rahmen von organisierten Bus- und geführten Wandertouren besucht werden, damit diese empfindliche Landschaft größtmöglichen Schutz erfährt. Auf der unvergesslichen Reise durch diese geheimnisvolle, auf den ersten Blick öde Vulkanszenerie erwarten Sie Krater, über denen nach wie vor ein leichter Schwefeldunst liegt, buntes Vulkangestein in unzähligen Farben, Vulkanische Röhren, in die Sie hineinblicken können oder der Islote de Hilario, mit 510 Metern der höchste der Feuerberge.

(Foto: Son of Groucho)

Mensch und Natur im Einklang

Lanzarote-Fans wissen natürlich, dass hier einer der bedeutendsten kanarischen Architekten und Künstler geboren wurde, César Manrique. Diesem Ausnahmekünstler lag „seine“ Insel sehr am Herzen – ihm war Zeit seines Lebens daran gelegen, natürliche Materialien wie Stein, Fels oder erkaltete Lava in seine Kunst zu integrieren und so die Natur in sein Werk einzubinden. Seine Philosophie, dass der Mensch ohne die Natur nicht existieren kann und dieser dementsprechenden Respekt zu zollen hat, hat sogar das Erscheinungsbild Lanzarotes entscheidend geprägt – Kein Gebäude auf der Insel darf höher sein als 3 Stockwerke.

Massentourismus war César Manrique ein Gräuel, er setzte sich für sanften, gemäßigten Tourismus ein. Wichtige Werke Manriques, die auf Lanzarote zu bestaunen sind, sind zum Beispiel: Der Mirador del Rio, ein Aussichtspunkt im Norden der Insel mit Blick auf die kleine Nachbarinsel la Graciosa; Jameos del Agua, ein Konzertsaal in einer Lavahöhle oder der Jardin de Cactus in Guatiza, ein Kakteengarten im Inselnorden mit über 1000 Kakteenarten, den der Künstler in einen Steinbruch integriert hat. Das César Manrique Museum an der Costa Teguise, das eine wichtige Auswahl der Werke des Künstlers enthält, ist für jeden Kunst- und Architekturfan ein Muss!

(Foto: Simon Turkas)

Stadt- und Strandleben auf Lanzarote

Arrecife, seit 1852 die Hauptstadt Lanzarotes, beherbergt mit rund 57.000 Einwohnern die Hälfte der gesamten Bevölkerung der spärlich besiedelten Insel. Sehenswert sind hier beispielsweise die Kirche Iglésia de San Ginés, die Uferpromenade, der kleine Hafen oder das Castillo de San Gabriel, das im 16. Jahrhundert eventuelle Angriffe aus Nordafrika abhalten sollte. Als einer der schönsten Strände gilt El Reducto, der mit einer Länge von fast einem Kilometer und feinem, weißen Sand alles für einen herrlichen Strandtag bietet. Parkplätze, Restaurants, Spazierwege und nahe gelegene Einkaufsmöglichkeiten machen ihn zu einem der begehrtesten Strände in der Nähe der Hauptstadt. Unterkünfte und Ferienwohnungen finden Sie ganzjährig zu niedrigen Preisen.
Surfen ist auf Lanzarote ebenfalls eine beliebte Sportart! Die Playa de Famara im Nordosten Lanzarotes ist ideal für Anfänger, Profis zieht es zur Playa San Juan ganz in der Nähe.

Wandern, baden, Natur erleben… Auf Lanzarote können Sie all das vor einzigartiger Kulisse genießen.