La Palma – Urlaub auf der Isla Verde

La Isla Verde, so wird die jüngste der kanarischen Inseln im Südwesten des Archipels auch genannt. Etwa 40 % ihrer Oberfläche sind von Wald bedeckt und es gibt viele endemische Tier- und Pflanzenarten. Außerdem bietet La Palma – Isla Bonita die unterschiedlichsten Landschaften und Vegetationsformen. Ob verwunschener Kiefernwald, wilde Schluchten, schwarze Vulkanstrände oder grünbewachsene Hänge – wer Urlaub auf La Palma macht, wird nicht enttäuscht sein.

Auf einer relativ kleinen Fläche von ca. 710.000 Quadratkilometern leben etwa 80.000 Menschen. Die Hauptstadt ist Santa Cruz im Osten der Insel. Die höchste Erhebung ist der Roque de los Muchachos mit 2.426 Metern. Die Regierung gibt sich viel Mühe, die einzigartige Natur zu schützen. So gibt es insgesamt 21 Naturschutzgebiete, die man erkunden kann.

Tourismus

La Palma ist vor allem für Wanderer und aktive Urlauber ein Paradies. Vom Massentourismus noch weitestgehend verschont, kann La Palma mit wunderschöner Natur mit zahlreichen Wanderwegen aufwarten. In den authentischen Dörfern scheint die Zeit stehen geblieben zu sein und das langsame Inselleben steht im Vordergrund. Der Tourismus auf La Palma wird von deutschen Urlaubern dominiert. Danach kommen mit großem Abstand Spanier vom Festland, Niederländer und Touristen aus Großbritannien. Die beliebtesten Urlaubsorte sind zum Beispiel Puerto Naos, La Laguna und Los Llanos im Westen und im Osten Los Cancajos.

Volcán de Teneguía im Süden La Palmas

Volcán de Teneguía im Süden La Palmas

Klima

Ganzjährig herrschen auf La Palma angenehme Temperaturen zwischen 18 und 30 Grad. Dabei ist jedoch wichtig, wo man sich auf der Insel aufhält. Allgemein spricht man von zwei Faustregeln, die man beachten sollte, wenn man eine Unterkunft bucht oder einen Ausflug plant: 1. Pro 100 Höhenmeter sinkt die Temperatur um einen Grad. 2. Auf der Westseite ist es oft wärmer und trockener als auf der kühleren Ostseite. Außerdem wird das Klima auf La Palma maßgeblich durch die kühleren Passatwinde und den Kanarenstrom sowie den heißen Calima bestimmt. Die perfekten Monate für Urlaub auf La Palma sind Mai und Juni sowie September und Oktober, da in diesen die Regenwahrscheinlichkeit am geringsten ist. Ein sehr beeindruckendes Naturschauspiel bietet sich am Bergkamm Cumbre Nueva. Dort fließen die Passatwolken von der Ostseite hinüber zur Westseite über den Berg, was auch Cascada de nubes genannt wird – Wolkenwasserfall.

Cascada de nubes – Wolkenwasserfall - auf La Palma

Cascada de nubes – Wolkenwasserfall – auf La Palma

Wandern auf La Palma

Im Folgenden findest du die sehenswertesten Ausflugsmöglichkeiten der Isla Bonita:

Sehr spannend, vor allem für Wanderer und eins der beliebtesten Ausflugsziele ist die Caldera de Taburiente im Zentrum der Insel. Der mit Kiefernwäldern bedeckte Vulkankrater mit neun Kilometern Durchmesser ist atemberaubend schön und immer einen Ausflug wert! Der gleichnamige Nationalpark misst knapp 4.700 Hektar und bietet eine Vielzahl an Attraktionen. Allen voran steht das dichte Wandernetz mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Außerdem kannst du hier nachts einen unglaublichen Sternenhimmel bewundern oder zum Cascada de Los Colores wandern. Das ist ein Wasserfall vor einem farbigen Felsen in der Schlucht Barranco de las Angustias. Das Besucherzentrum El Paso versorgt dich gerne mit Infos zum Nationalpark.

Von der Caldera verläuft die beeindruckende Schlucht Barranco de las Angustias über etwa 10 Kilometer bis hin zur Küste. Der Blick auf die imposanten Felsklippen und die unglaubliche Weite dieser Schlucht ist unbezahlbar. Ganz unten verläuft der Rio de Taburiente, ein Fluss, der die kleinen Bäche der Hänge miteinander verbindet.

Blick in die Barranco de las Angustias

Blick in die Barranco de las Angustias

Ein weiteres eindrucksvolles Erlebnis ist ein Ausflug auf den Roque de los Muchachos, den höchsten Berg La Palmas. Von hier aus hast du bei klarer Sicht einen tollen Ausblick auf den Nationalpark Caldera de Taburiente und die Nachbarinseln Teneriffa, La Gomera und El Hierro. Hier befindet sich auch ein Observatorium, von dem aus du sogar die Milchstraße sehen kannst. Führungen finden von 9 bis 13 Uhr statt und kosten 9 Euro.

Weitere Sehenswürdigkeiten

Von Bananen- und Avocado-Plantagen umringt liegt der schöne Ort Tazacorte am Fuß der Caldera de Taburiente mit einem der beliebtesten Strände der Insel. Hier findest du eine lebendige Strandpromenade mit kleinen Cafés, Restaurants und Strand-Bars sowie einen großen Hafen. Von diesem aus starten diverse Whalewatching- und Bootstouren. Der kleine Urlaubsort besticht durch seine bunten Häuser und eine fröhliche Atmosphäre.

Der kleine Touristenort Tazacorte

Der kleine Touristenort Tazacorte

Wer es etwas urbaner mag, kann auch die Hauptstadt Santa Cruz de La Palma an der Ostküste besichtigen. Die größte Stadt La Palmas hat ca. 16.000 Einwohner und beherbergt die einzige Shoppingstraße der Insel, die abends zur Partymeile wird.

Am südlichsten Punkt der Insel befindet sich der Leuchtturm Faro de Fuencaliente mitten in einer schwarzen Vulkanlandschaft. Außerdem wird hier Salz aus dem Meer gewonnen, was du vom Restaurant Temático El Jardín de la Sal gut beobachten kannst. Auch ein Meeresmuseum gleich neben dem rot-weißen Leuchtturm kann besichtigt werden.

Weitere beliebte Ziele für deinen Urlaub auf La Palma sind unter anderem die Vulkane Teneguía und San Antonia, die Naturpools Charco Azul und La Fajana, die Lorbeerwälder Los Tilos und La Galga und die Piratenbucht Prois de Candelaria.

Leuchtturm am Faro de Fuencaliente

Leuchtturm am Faro de Fuencaliente

Salzgewinnung am Faro de Fuencaliente

Salzgewinnung am Faro de Fuencaliente

Wenn du individuell reisen und den typisch kanarischen Charme erleben willst, ist die Isla Bonita die richtige Wahl für dich und deinen Urlaub.

Bei uns kannst du deine perfekte Finca oder dein perfektes Ferienhaus auf La Palma buchen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Kategorien La Palma. Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*