Reiseblog und News von privateHOLIDAY

Königlicher Besuch guckte auf La Palma in die Sterne

König besucht Observatorium
Am vergangenen Samstag konnten der Präsident der Inselregierung von La Palma Anselmo Prestana und der Bürgermeister von La Garafía, Martin Taño, royalen Besuch auf La Palma begrüßen. Der spanische König Felipe V. war auf die Isla Bonita gekommen, um nach einer Feierstunde anlässlich des 30. Geburtstags des Observatoriums auf dem Teide, einen Blick durch das größte Teleskop der Welt ins Universum zu werfen. Dazu reiste er mit einem Hubschrauber direkt von Teneriffa nach La Palma. Wo er dann an einer nächtlichen Sternebeobachtung im Gran Telescopio Canarias (GTC) auf dem Roque de los Muchachos teilnahm. Begleitet hat den König dabei eine hochrangige Delegation von Politikern und Wissenschaftlern. Untern anderen guckten auch die Ministerin für Entwicklung sowie der Direktor des Astrophysischen Instituts der Kanaren, in den nächtlichen Sternenhimmel.

Nach einer kurzen Einführung in die Geschichte des Teleskops durch den Direktor der Einrichtung, Pedro Álvarez, erläuterten verschiedene Mitarbeiter des Observatoriums die Ziele ihrer Arbeit. Es war nicht der erste Besuch des Monarchen auf dem Roque de los Muchachos. Schon im Jahr 2000, als der Grundstein zum Gran Telescopio Canarias gelegt wurde, war der damalige Kronprinz anwesend. Sieben Jahre später, im Juli 2007 kam der heutige König dann erneut nach La Palma. Um sich über die Fortschritte beim Ausbau des GTC zu informieren. Bei dieser Gelegenheit konnte er auch das erste Bild bestaunen, das je von dem damals gerade eingeweihten Teleskop aufgenommen ist.