Reiseblog und News von privateHOLIDAY

Karneval und Mandelblüte auf Gran Canaria

Während in der Hauptstadt Gran Canarias, in Las Palmas, an diesem Wochenende der Karneval unter dem Motto „Los locos Años 20“ (Die verrückten 20er Jahre) beginnt, begehen die Bewohner des Bergdorfes Tejeda in diesen Tagen ein ganz anderes Fest. Seit 1970 versammeln sich jedes Jahr Einheimische und Besucher der Insel, um die Mandelblüte zu feiern. Vom 30. Januar bis zum 7. Februar dreht sich in den Bergen Gran Canarias alles um den Mandelbaum und seine Früchte.

Mandelblüte: Tejeda blüht auf

Als erstes steht am heutigen Samstag der Berglauf „Crono-Trail Almendro de Flor“ auf dem Programm. Die Strecke führt durch die bergige Umgebung des Dorfes und verlangt deshalb eine gewisse Fitness von den Teilnehmern. Wem dies zu anstrengend ist, der kann an den 15 feierlich geschmückten Restaurants und Verkaufsständen lokale Spezialitäten probieren. Auch dabei spielt die Mandel natürlich die Hauptrolle. Das gesamte Wochenende über begleiten Folkloregruppen und Musiker aus der Region die Feierlichkeiten in Tejeda, das sich ganz offiziell als eines der schönsten Dörfer Spaniens bezeichnen darf. Am kommenden Samstag, dem 6. Februar, sind dann ganz besonders die Urlauber auf Gran Canaria eingeladen, den idyllischen Flecken kennenzulernen. Am „Dia del Turista“ setzen verschiedene Reiseveranstalter eigene Busse ein, um die Gäste aus dem Süden der Insel in die fantastische Bergwelt Gran Canarias zu entführen.