Reiseblog und News von privateHOLIDAY

Feuer zerstört Wohnwagen und Autos in El Berriel auf Gran Canaria

Explosionen und ein Feuer zerstörten am Sonntag auf dem Campingplatz von El Berriel im Süden Gran Canarias sechs Wohnwagen und vier Autos. Ursache war heißes Öl, das sich entzündete. Die Kochversuche eines jungen Paares, das sich in seinem Wohnwagen Bratkartoffeln und Spiegelei zubereiten wollte, geriet zum Desaster, als sich das heiße Öl in der Pfanne entzündete und die kleine Küche sofort in Brand steckte. Schnell breitete sich das Feuer zunächst auf den gesamten Wohnwagen, dann auf Caravans und Autos aus, die in der Nähe standen. Dabei kam es zur Explosion von mindestens zwei Gasflaschen, von denen eine mehr als 50 Meter durch die Luft flog.

Keine Verletzte aber immenser Sachschaden

Obwohl sich etwa 150 Personen in unmittelbarer Umgebung der Unglücksstelle befanden, kam es glücklicherweise zu keinen Personenschäden. Die Sachschäden sind jedoch erheblich. Eines der zerstörten Fahrzeuge war erst in der vergangenen Woche neu zugelassen worden. Ausgebrochen war das Feuer gegen 15.15 Uhr am Nachmittag. Kurz nach 17 Uhr hatten die herbeigerufenen Feuerwehrleute die Lage unter Kontrolle. Eine Stunde später konnten die Camper in ihre Wohnmobile und Caravans zurückkehren.