Eine ganz besondere Sammelleidenschaft

Auf den Kanaren gibt es 87 Lokalpolizeieinheiten, und alle haben ihre eigenen Erkennungszeichen, die sich im Laufe der Zeit auch immer mal wieder verändern. Diese kleinen Stoffstücke haben es dem 47-jährigen Kai Hussl angetan. Seit 24 Jahren kommt er immer wieder auf die sieben Inseln des Archipels, um seinen Schatz zu vergrößern. Mittlerweile ist der Angestellte der Stadt Nürnberg stolzer Besitzer von 887 Abzeichen. Fast alle der 87 kanarischen Gemeinden, die über eine eigene Lokalpolizei verfügen, sind in der außergewöhnlichen Sammlung vertreten. Ein kleines Loch konnte jedoch bislang noch nicht gestopft werden. Die kleine Stadt El Pinar auf El Hierro ist bisher in der Sammlung von Kai Hussl noch nicht vertreten. Aber auch diese Lücke wird sich sicher bald schließen lassen.

Seit 24 Jahren im Sammelfieber

Seit er 1989 zum ersten Mal auf die Kanarischen Inseln kam, hat sich seine Kollektion stetig vergrößert. Am Anfang kehrte Kai noch von jeder Reise mit einer stattlichen Anzahl von neuen Abzeichen in seine Heimat zurück. Waren es früher schon mal 25 neue Fundstücke, die er mit nach Hause brachte, so ist er heute schon froh, wenn es zwei oder drei sind. Mit den Jahren wurde es natürlich immer schwerer, neue Stücke zu finden. Auch wenn manche Städte, wie etwa Las Palmas, über bis zu 80 unterschiedliche Abzeichen verfügen, so sind irgendwann dann doch nahezu alle Embleme vorhanden. Deshalb weitete Kai Hussl seine Sammelleidenschaft aus. Auch die Erkennungszeichen der Feuerwehren gehören schon länger zu den unwiderstehlichen Objekten seiner großen Begierde.

Abzeichen und Freunde gefunden

Auf der Jagd nach neuen Stoffflecken hat er nahezu jede auch noch so kleine und abgelegene Gemeinde auf den Kanarischen Inseln besucht. Er ist an Orten gewesen, die man auf den Touristenkarten des Archipels vergeblich suchen wird. Immer aber wurde er freundlich aufgenommen. Durch seine ungewöhnliche Sammelleidenschaft traf er immer wieder mit Menschen zusammen, die ihm halfen, auch außergewöhnliche oder historische Abzeichen zu finden, die nicht so leicht zu bekommen sind. Ob auf Gran Canaria oder Teneriffa, überall hat Kai Freunde gefunden, die ihm helfen, seine Sammlung zu komplettieren. Im Moment ist er auf der Suche nach einem alten Emblem der Gemeinde La Matanza auf Teneriffa. Die aktuelle Ausgabe befindet sich schon seit längerem in seinem Besitz, das ältere Design fehlt ihm jedoch noch zu seinem Glück. Gerade die historischen Abzeichen sind nicht immer leicht zu finden.

Aber genau das macht es für den Jäger und Sammler ja so spannend. Wenn Kai Hussl ein so rares Stück ergattert hat, ist die Freude natürlich besonders groß. Und wenn er bei seiner Suche neben dem Abzeichen auch noch einen neuen Freund gefunden hat, umso besser. Mit seiner charmanten Mischung aus Englisch und Spanisch hat er das Eis schnell gebrochen. Dann ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis ein neues Stück seine außergewöhnliche Sammlung zieren kann.