Die schönsten Menschen des Landes zu Gast auf Teneriffa

20 schöne Frauen und ebenso viele attraktive Männer sind seit gestern auf Teneriffa. Hier bereiten sie sich auf den wichtigsten Schönheitswettbewerb des Jahres in Spanien vor. Am Wochenende werden hier die spanischen Kandidaten für die diesjährigen Wahlen zur Miss World und zum Mister World gekürt. Am Freitag und Samstag präsentiert man schließlich auf den Galas die Sieger. Die nationalen Kandidaten kommen aus ganz Spanien nach Teneriffa. Um in das Finale zu kommen, müssen sie erst einmal an unzähligen Veranstaltungen teilnehmen. Ihre Chance, sich in Szene zu setzen.

Die erste Pflichtveranstaltung für die Aspiranten war der Empfang bei Bürgermeister Marcos Britos. Er versammelte die Schönheiten gestern im Freizeitbad Lago Martiánez und stellte den Wettbewerb und seine Teilnehmer vor. Bei diesem ersten Treffen betonte Britos die Bedeutung der Wahlen für das Image der Kanarischen Inseln und den Tourismus in der Region.

Eine Woche lang stehen Santa Cruz, Teneriffa und das gesamte Archipel nun im Fokus der Öffentlichkeit. Nicht nur spanische Berichterstatter, sondern Mode- und Liftstyle-Journalisten aus aller Welt werden über den Schönheitswettbewerb berichten. Dabei stehen zwar die Kandidaten im Vordergrund, aber die attraktive Umgebung ist doch mehr als nur schöne Kulisse. Der PR-Effekt für die Ferienregion Kanaren ist für die Urlaubsindustrie auf den Inseln nicht zu unterschätzen. Bilder von schönen Menschen an schönen Orten helfen immer, eine Destination als Reiseziel populär zu machen. Schon bei dem ersten Termin im Spaßbad waren zahlreiche Neugierige zu beobachten, die unablässig Fotos der Schönheiten schossen. Bilder, die dann zumindest im privaten Rahmen eine gute Werbung für Urlaub auf Teneriffa sind.

Stadt wird zum Laufsteg

In den nächsten Tagen wird die ganze Stadt zu einem großen Catwalk. Denn dann gehen die Kandidaten an die Öffentlichkeit, um sich und ihre Projekte vorzustellen. Begleitet wird jede Bewerberin nämlich von einem Modedesigner. Der mit seinem Schützling seine Kollektion präsentiert. So wird es am morgigen Abend im Paseo San Telmo ab 21.30 Uhr eine große Modenschau geben. Hier kann man aktuelle Mode an aufregenden Modellen bewundern.

Aber es geht beim Schaulaufen der Beauties nicht mehr nur um Schönheit und Mode. Jede weibliche Teilnehmerin des Wettbewerbs hat sich ein soziales Projekt ausgesucht, das sie tatkräftig unterstützt. Durch die große öffentliche Aufmerksamkeit, die Misswahlen immer wieder zuteilwird, bekommen auch die Menschen etwas vom Glanz und Glamour der Modewelt ab, die sonst nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Wichtiger als dieser Glanz sind jedoch die Spenden, die durch den Einsatz der Kandidatinnen für die Projekte generiert werden können. Das Hilfswerk „Beauty with a Purpose“ wurde schon 1972 von Julia Morley gegründet und ist seit einiger Zeit auch mit der Miss World Organisation verbunden. Humanitäre Hilfe, besonders für Kinder, ist seit dieser Zeit fester Bestandteil einer jeden Präsentation, die eine Kandidatin bei ihrer Bewerbung für das große Finale der Miss World Wahlen abgeben muss.

Teilnehmer aus der Region

Bei den nationalen Ausscheidungskämpfen auf Teneriffa sind auch Teilnehmer aus der Region vertreten. Da ist etwa die 22-jährige Sirelis Corujo, die aus La Palma nach Santa Cruz gereist ist und erwartet, dass am Samstagabend auch all ihre Freunde von der Nachbarinsel kommen, um die Lokalmatadorin zu unterstützen.

Von Gran Canaria sind Mister und Miss Las Palmas nach Teneriffa gekommen, um die zweite kanarische Provinz beim wichtigsten Schönheitswettbewerb der Saison zu vertreten. José Luis Angulo ist 23 Jahre alt und hat bereits etwas Erfahrung als Fotomodell gesammelt. Die weibliche Schönheit Gran Canarias kommt in Gestalt der 24 Jahre alten Ester Pérez daher, die als Fachfrau in Tourismusfragen besonderes Verständnis für das Anliegen des Bürgermeisters von Santa Cruz hat, die Stadt als Reiseziel zu präsentieren.

Reisen wird auch die Gewinnerin des Wettbewerbs. Als Miss World España wird sie im September nach Indonesien fliegen, um ihr Land beim Finale der Miss World Wahlen zu vertreten. Wohin es für die Männer geht ist bislang noch nicht bekannt. Bis dahin gibt es jedoch noch ein kleines Hindernis zu überwinden, und das ist die Wahl am kommenden Wochenende im Spaßbad Costa Martiánez in Santa Cruz auf Teneriffa.