Barfuß zum Ja-Wort – Heiraten am Strand von Maspalomas

Manche fliehen ins schottische Gretna Green, andere tun es in Las Vegas und wieder andere gar nicht. Heiraten. Sich das Ja-Wort in einer etwas anderen Umgebung als der heimatlichen Schlosskapelle zu geben, wird immer beliebter. Und was in anderen Ländern längst ein gutes Geschäft ist, soll in Zukunft Heiratswillige ebenso nach Maspalomas bringen. Heiraten am Strand wird deshalb bald an den Stränden der größten Touristengemeinde im Süden der Insel möglich sein.

Wie der für die Strände zuständige Stadtrat jetzt mitteilte, hat man die nötige Genehmigung bereits bei der zuständigen Behörde beantragt. Innerhalb von etwa zwei Monaten erwartet man die Erlaubnis, die die Strandverwaltung erteilt. Die erforderliche Infrastruktur wäre vorhanden bzw. schnell einzurichten. Die Zelte und Pavillons, in denen die Feiern stattfinden sollen, sind schnell aufgebaut und ebenso schnell wieder zusammengepackt.

Ein absolut lohnenswertes Erlebnis

Denn wichtig ist, dass nach Beendigung der Zeremonie nichts am Strand zurückbleibt. Zumindest nichts Sichtbares. Die Erinnerungen an den hoffentlich schönsten Tag des Lebens werden sich natürlich unauslöschlich in das Gedächtnis der Beteiligten einprägen. Für den reibungslosen Ablauf der Feier verpflichtet man Unternehmen, die sich auf derartige Events spezialisiert haben. Von der standesgemäßen Anreise zum Strand in einer Stretchlimousine, dem Parkservice für die Gäste, über die Lieblingsmusik und die Hochzeitstorte vom exklusiven Cateringservice, bis hin zum sympathischen Standesbeamten wird alles perfekt organisiert sein. So wird in Zukunft das Lieblingsreiseziel vieler Menschen zum Sehnsuchtsort für Verliebte, die endlich den entscheidenden Schritt gehen wollen. Die Vorstellung, sich in lockerer Atmosphäre, barfuß an einem traumhaften Sandstrand bei strahlendem Sonnenschein das Ja-Wort zu geben, ist nicht nur für romantisch veranlagte Paare ein Wunschtraum, der in Kürze eben auch in San Agustìn, Meloneras oder einem anderen Strand rund um Maspalomas Wirklichkeit werden kann.

Die Frage, welche Papiere und Voraussetzungen erforderlich sind, um unter südlicher Sonne den Bund fürs Leben eingehen zu können, wird das Tourismusbüro der Gemeinde San Bartolomé de Tirajana sicher gerne und zuverlässig beantworten. Wenn in einigen Wochen die bürokratischen Hindernisse für das neue Projekt der Tourismusplaner beseitigt sind, wird es aber sicher auch nicht lange dauern, bis sich spezielle Agenturen in Position bringen, die den schönsten Tag des Lebens gekonnt in Szene setzen werden. Weddingplanner gibt es nämlich nicht nur im Kino. Sondern auch auf Gran Canaria. Und wer trotz aller Romantik dabei die Kosten nicht aus den Augen verlieren will, sollte daran denken, dass bei einer Feier am Strand auf teures Schuhwerk verzichtet werden kann, denn barfuß heiratet es sich gleich noch mal so schön.