Reiseblog und News von privateHOLIDAY

Autofahrer auf den Kanarischen Inseln freuen sich über günstige Benzinpreise

Die günstigen Kraftstoffpreise der letzten Wochen geben auch den Autofahrern auf den Kanarischen Inseln Anlass zur Freude. Seit Dezember 2010 war der Treibstoff an den Tankstellen des Archipels nicht mehr so günstig wie in diesen Tagen. Durchschnittlich etwa 90 Cent für den Liter Super müssen die Kunden berappen, wenn sie eine Zapfsäule auf den Inseln ansteuern. Einige Tankstellen liegen sogar noch erheblich unter diesem Preis.

Tanken ist auf Teneriffa am günstigsten

Am günstigsten können die Autofahrer auf Teneriffa ihren Kraftstoffbehälter füllen. An der Pcan-Station La Cuesta an der Avenida de Los Menceynes war der Liter Super zuletzt für nur 81,8 Cent zu bekommen. Auch auf Gran Canaria und Fuerteventura sind an den Anzeigetafeln Preise von unter 90 Cent zu beobachten. Die Disa auf der Calle Reyes Católicos in Telde auf Gran Canaria bot mit 89 Cent das beste Angebot der Insel. Auf Fuerteventura waren es gleich drei Repsol-Stationen, die mit 88,5 Cent pro Liter Super aufwarten konnten.

Am tiefsten in die Tasche greifen müssen die Autofahrer auf El Hierro. Auf der kleinsten Insel sind im Moment mindestens 94,6 Cent zu bezahlen. Wer auf La Palma sein Kraftstoffdepot auffüllen muss, kann dies recht preiswert bei Pcan in Fuencaliente tun. Hier werden 91,5 Cent für den Liter Gasolina 95 fällig. Nicht ganz so günstig kommen die Autofahrer auf La Gomera davon. Cepsa und Disa forden dort 93,9 Cent. Auf Lanzarote reiht sich Pcan in Arrieta mit 90,9 Cent in den Reigen der preiswertesten Tankstellen ein.

Wer sein Auto mit Diesel betanken muss, der zahlte in der vergangenen Woche durchschnittlich 86 Cent pro Liter. Hier sind jedoch erhebliche Preisunterscheide zu beobachten. Während an der günstigsten Zapfsäule des Archipels 77 Cent bezahlt werden mussten, waren es an der teuersten mit 98 fast 20 Cent mehr. Die aktuell günstigsten Treibstoffpreise finden man auf stets auf der Webseite www.dieselogasolina.com.

(Foto von Thorben/flickr.com Lizenz: BY-NC-ND)