Reiseblog und News von privateHOLIDAY

Alles Käse in der Molino de Antigua

Schon seit 1998 ist das kleine Museumsdorf am Rande von Antigua auf Fuerteventura ein beliebtes Ausflugsziel für Einheimische und Touristen. Neben dem wunderschön angelegten Park und der alten vierflügeligen Mühle, die das Markenzeichen der Anlage ist, gibt es hier noch zahlreiche andere Dinge zu bestaunen. In den alten Häusern, die in dem für die Inseln typischen Stil errichtet sind, kann man sich einen guten Überblick darüber verschaffen, wie und wovon die Menschen früher auf Fuerteventura gelebt haben. In verschiedenen Werkstätten sind Handwerker bei ihrer Arbeit zu beobachten, deren Produkte im angeschlossenen Laden offeriert sind. Wer ein schönes Souvenir oder typische kunsthandwerkliche Arbeiten von den Kanarischen Inseln sucht, findet hier bestimmt etwas. Nun gibt es hier auch Käse zu kaufen.

Mit dem neuen Käsemuseum eine Attraktion mehr

Mit der Eröffnung des neuen Käsemuseums hat die Molino de Antigua ab heute noch eine Attraktion mehr zu bieten. In einem eigens dafür umgebauten Haus erfahren die interessierten Besucher alles über den berühmten Käse von Fuerteventura, den Queso Majorero.

In verschiedenen Abteilungen werden auf großen Schauwänden zunächst die natürlichen Gegebenheiten auf der Insel dargestellt. Hier geht es um die Fauna und Flora, die Geologie und das Klima auf Fuerteventura. Alles Faktoren, die für die Herstellung eines guten Käses von Bedeutung sind. Im weiteren Verlauf der Ausstellung erfährt man dann noch viel Wissenswertes über die genügsamen Ziegen der Insel, die den Rohstoff für die bekannteste Spezialität Fuerteventuras liefern. Zum Schluss wird dann noch ein informativer Ausflug in die lange Geschichte der Käseherstellung und der Gastronomie auf der Insel unternommen. So erfährt man eine Menge interessanter Fakten über die fast 2000-jährige Historie der Landwirtschaft der Insel und ihre Entwicklung bis zum heutigen Tage. Alle Infos auf den eindrucksvoll gestalteten Tafeln sind in verschiedenen Sprachen verfasst, sodass auch die zahlreichen ausländischen Besucher die Molino de Antigua nicht unwissend verlassen müssen.

Molino de Antigua als perfektes Ausflugsziel

Nachdem man den Rundgang durch das 515 Quadratmeter große Museum beendet hat und nun genau weiß, warum der Queso Majorero so gut schmeckt und mittlerweile in aller Welt so beliebt ist, darf man es sich natürlich nicht entgehen lassen, ein Stück dieses edlen Lebensmittels zu kosten, was selbstverständlich möglich ist. Und wer sich dann etwas von diesem kulinarischen Highlight mit nach Hause nehmen will, der kann in dem kleinen Laden, der zu dem Museum gehört, seinen Lieblingskäse beim Probieren finden und anschließend kaufen.

Fast 700.000 Euro haben sich die Repräsentanten des landwirtschaftlichen Sektors auf Fuerteventura, von denen einige auch mit ihren Büros in der Molino de Antigua vertreten sind, das neue Ausstellungszentrum kosten lassen. Bei den zirka 2 Millionen Besuchern, die jedes Jahr das idyllische Museumsdorf besichtigen, sicherlich keine schlechte Investition, um Werbung für ihr Produkt zu machen. Wer hier einmal Geschmack an dem erstklassigen Käse gefunden hat, wird ihn sich bestimmt auch in Zukunft schmecken lassen.

Auf der Terrasse des museumeigenen Cafés mit einem herrlichen Blick über die weite Landschaft Fuerteventuras sind neben Käse natürlich auch noch andere Spezialitäten zu bekommen, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Sie sind der perfekte Abschluss eines äußerst informativen Besuchs einer Attraktion der Insel, die nicht nur von Touristen, sondern auch von Einheimischen gerne besichtigt wird. Mit dem neuen Käsemuseum gibt es einen Grund mehr, der Molino de Antigua einmal einen Besuch abzustatten.