27. Feria Insular de Artesania in Antigua öffnet am Donnerstag ihre Pforten

Im Laufe der Jahre ist sie zu einem festen Termin im Veranstaltungskalender von Fuerteventura geworden: die Feria Insular de Artesania in Antigua. Schon zum 27. Mal treffen sich in diesem Jahr Kunsthandwerker, Musiker und Sportler im Pabellón deportivo der Stadt, um hier ihr Handwerk, ihre Musik oder typisch kanarische Sportarten zu präsentieren. Mehr als 200 Kunsthandwerker von allen kanarischen Inseln werden vom 15. bis zum 18. Mai in Antigua zu Gast sein und gemeinsam mit den Besuchern ein großes Fest feiern. Die Feria Insular de Artesania ist nämlich nicht nur eine Ausstellung von auf traditionelle Art und Weise hergestellten Produkten, sondern vielmehr eine Mischung aus Volksfest, Verkaufsveranstaltung und Unterricht in den Produktionsmethoden der althergebrachten Berufe.

Volksfest, Messe und Bildungsveranstaltung

Die Aussteller verkaufen auf dieser Messe nicht nur ihre Waren, sondern demonstrieren dem interessierten Kunden auch gerne, wie ihre Kostbarkeiten entstehen. Es gibt kaum einen Handwerksberuf, der auf der Feria nicht vertreten ist. Da werden Möbel hergestellt, Körbe geflochten, feine Taschen aus Leder genäht, getöpfert, klassische kanarische Musikinstrumente zusammengebaut, Silberschmuck angefertigt und zahlreiche andere, ebenso interessante wie schöne Dinge hergestellt. Nicht nur bei den Besuchern, die jedes Jahr in großer Zahl nach Antigua strömen, sondern ebenso bei den Ausstellern ist diese Messe äußerst beliebt. Auch diesmal war die Zahl der Bewerber wieder weitaus größer, als Stellplätze vorhanden sind.

Jeder Kunsthandwerker, der etwas auf sich hält, will dabei sein, wenn auf Fuerteventura die Vertreter aller Zünfte ihre Künste einem breiten Publikum präsentieren und ihre Waren zum Verkauf anbieten. Leider bietet die Sporthalle der Stadt und ihre direkte Umgebung nicht genügend Platz, um allen, die gerne an der Messe teilnehmen möchten, einen Stand anbieten zu können. Im nächsten Jahr jedoch, so hofft die Bürgermeisterin von Antigua, Nari Ruiz, wird es eine räumliche Vergrößerung geben, damit sich noch mehr Handwerker an der Feria beteiligen können.

Maritime Themen stehen bei dieser Ausgabe im besonderen Fokus

Doch auch schon diesmal wird es wieder eine ganze Menge zu sehen geben. Das spezielle Augenmerk liegt in diesem Jahr auf allen Berufen und Produkten, die in besonderer Weise mit dem Meer verbunden sind.

Es wird gezeigt, wie Netze für die Fischerei geflochten und Angeln gebaut werden, wie der Fang verarbeitet wird, und was sonst noch so alles mit den Dingen aus dem Meer angestellt werden kann.

Wie schon in den vergangenen Jahren kommt auch bei der aktuellen Ausgabe die musikalische Unterhaltung nicht zu kurz. Auf klassischen Instrumenten von den Kanarischen Inseln werden nicht nur traditionelle Töne erklingen, sondern auch moderne Interpretationen zu hören sein. Auch wer an den typischen Sportarten der Inseln interessiert ist, sollte einen Besuch auf der Feria Insular de Artesania in seinem Terminkalender fest vermerken. Bei Showkämpfen des Lucha Canaria und anderen kanarischen Leibesübungen erhält man einen interessanten Einblick in die sportliche Freizeitgestaltung, die sich aus früheren Zeiten in die Gegenwart rettete.

Offiziell und feierlich eröffnet man die Messe am kommenden Donnerstag, dem 15. Mai um 18.00 Uhr mit einem Festakt, der u.a. von der Escuela de Bailes Moderno del Ayuntamiento de Antigua gestaltet ist. Mit ihrer Vorführung werden die Tänzer der Schule den Startschuss zur 27. Ausgabe der Feria in Antigua geben.

Bis zum Sonntag, dem 18. Mai werden danach täglich interessante Veranstaltungen das Treiben rund um den Messeplatz bereichern. Auf der Webseite findet man einen Download mit dem umfangreichen Programm der Veranstaltung, die in diesen Tagen jedem empfohlen werden kann, der sich derzeit auf Fuerteventura befindet.